Kategorien
ANTRÄGE

Wir brauchen eine Wohnagentur

Antrag der SPD-Fraktion zum Haushalt 2014

Tübingen richtet eine Wohnagentur ein. Die Verwaltung entwickelt ein Modell und legt es dem Gemeinderat zur Entscheidung vor.

Begründung:
Bereits 2008 wurde in einem Workshop die Idee einer Wohnagentur entwickelt. Wie im letzten Wohnraumbericht von 2012 zu Recht festgestellt wird, ist die Lage auf dem Tübinger Wohnungsmarkt nach wie vor angespannt. Die Nachfrage liegt deutlich über dem Angebot. Besonders schwierig ist der Zugang zum Wohnungsmarkt für Haushalte mit geringem Einkommen, Menschen mit Behinderungen, Obdachlose, Alleinerziehende, Migrantenhaushalte und große Familien. Hinzu kommt die große Nachfrage nach Wohnungen durch Studenten.

Eine Wohnagentur sollte u. a. folgende Leistungen erbringen:

–       Beratung (Wohnformen und Organisationsmodelle sowie Finanzierungs-,  Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten)

–       Vermittlung (z.B. Wohnungstauschbörse)

–       Datenbank und Wissensplattform (aktuell aktive Projekte und Initiativen, Kataster barrierefreien und rollstuhlgerechten Wohnraums, Bündelung der vorhandenen großen Erfahrung mit verschiedenen Wohnformen, Zugang zu entsprechenden Literatur- und Internetinformationen).

–       Informations- und Öffentlichkeitsarbeit (Webauftritt)

Für die SPD-Fraktion

Dr. Martin Sökler