Kategorien
AKTUELLES ANTRÄGE

Wie geht es weiter mit dem Dorfcafé in Pfrondorf?

Antrag:

Die GWG möchte im Zusammenhang mit der Schließung des Pflegeheims in Pfrondorf und der künftigen Nutzung als Pflege-WG (auch) den seitherigen Gemeinschaftsraum, der vom Freundeskreis Seniorenzentrum Pfrondorf e.V. für die Durchführung des Dorfcafés und anderer Veranstaltungen genutzt wird, in Eigentumswohnungen umwandeln, u.a. um ihr Eigenkapital zu stärken. Diese Absicht wird in Pfrondorf kritisch gesehen, zumal wenn im Teilort kein adäquater Raum als Alternative zur Verfügung stünde.

Wegen der Kontroversität von Meinungen und Interessenlagen sollte dieses Thema Teil der Tagesordnung der nächsten Aufsichtsratssitzung der GWG am 13.12.2022 sein und dort diskutiert werden können, um zur Meinungsbildung der Gemeinderatsmitglieder beizutragen.

Begründung:

Die Pläne der GWG, den jetzigen Raum des Dorfcafés in Wohnraum (ETW) umzuwandeln

haben in Pfrondorf zu erheblichem Unmut geführt, nicht nur bei den im Dorfcafé seit Jahren aktiven Ehrenamtlichen, die ihr Engagement nicht adäquat gewürdigt sehen.

Auf der anderen Seite stehen die berechtigten Interessen der GWG, die ein dauerhaftes Verlustgeschäft vermeiden möchte. Dazu sollten die Gemeinderatsmitglieder in der Aufsichtsratssitzung detailliertere Informationen erhalten.

Daran kann und muss sich eine Abwägung der Optionen, auch bezüglich der zur Verfügung stehenden Raumalternativen und der dort gfls. notwendigen Investitionen anschließen. Dazu soll u.a. auch der im letzten KUBIS mündlich gestellte Antrag beitragen, in Pfrondorf (vor dem Termin der Aufsichtsratssitzung?) für interessierte Gemeinderatsmitglieder eine Begehung der in Frage kommenden Alternativen sowie der jetzigen Dorfcaféräume durchzuführen.

Für die SPD-Fraktion:

Ingeborg Höhne-Mack